Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Hagen   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Kreisgruppe Hagen

Selbsthilfe macht stark

Selbsthilfe-Büro Hagen  · 

Selbsthilfe-Büro Hagen

Selbsthilfe-Büro, EUTB, Gehörlosenberatung und Begegnungsstätte informiert:
Wegen Corona nur noch Beratung per Telefon oder E-Mail möglich. Auch Gruppen-treffen finden zurzeit in der Bahnhofstr. 41 nicht statt.


Alle drei Beratungsstellen in der Bahnhofstr. 41, das Selbsthilfe-Büro, die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) sowie die Gehörlosenberatung bieten ab sofort keine „Face to Face“-Beratung mehr an. In den letzten Woche haben wir bereits alle Selbsthilfegruppen darüber informiert, dass in den Räumen in der Bahnhofstr. 41 zurzeit keine Gruppentreffen stattfinden können. Wir möchten so Selbsthilfeaktive, die von einer chronischen Erkrankung oder Immunschwäche betroffen sind schützten und möglichst der Verbreitung des Coronavirus entgegenwirken. Wir sind aber tele-fonisch und auch per-Email zu den gewohnten Zeiten erreichbar und guter Dinge, dass sich auch so die meisten Anliegen bearbeiten lassen. Sollte dies einmal nicht so leicht möglich sein, werden wir bestimmt eine kreative Lösung finden.

Kontakt:
Selbsthilfe-Büro: Telefon: 02331-18 15 16 oder alvarez-gonzalez@paritaet-nrw.org
EUTB: Telefon: 02331-20 42 070 oder fussy@paritaet-nrw.org

Auch für gehörgeschädigte Menschen bleiben wir erreichbar; ganz einfach per SMS oder per Vide-ochat.

Kontakt:
Gehörlosenberatung: Telefon: 02331- 2 20 71, Handy: 0176-215 78 136 (SMS) oder clau-dia.seidel@paritaet-nrw.org

Von den Maßnahmen sind auch die Angebote der Begegnungsstätte "Paritreff" betroffen. Wir sind dennoch weiterhin ansprechbar, auch wenn gerade keine Treffen der in der Begegnungsstätte statt-finden

Kontakt:
Begegnungsstätte „Paritreff“: 02331 1 34 74, hartmann-j@paritaet-nrw.org

Unter folgendem Link kommen Sie auf die Seite der Stadt Hagen. Dort sind weitere Anlaufstellen aufgelistet.

https://www.hagen.de/web/de/hagen_de/01/0101/010101/PM_328452.html

Die Hernien-Selbsthilfe hat eine neue Website!

Die neue Website der Hernien-Selbsthilfe finden Sie unter:

www.hernien-selbsthilfe.de

Einladung zum 4. Gesundheitstag der Hernien-Selbsthilfe Deutschland e. V.

Am Samstag, den 25. April 2020 ab 10 Uhr findet der 4. Gesundheitstag der Hernien-Selbsthilfe Deutschland e. V. in der Begegnungsstätte des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in der Bahnhofstr. 41, 58095 Hagen statt.
Der Gesundheitstag ist offen für alle, die von einem Narbenbruch, einem anderen offenen Bauchwandbruch (Hernie) oder Zwerchfellbruch betroffen sind oder sich für diese Erkrankung interessieren.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Genaue Informationen sowie das Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer!



  Ella Anschein zur 100ten Sitzung der Gesundheitsselbsthilfe NRW

 ">




Vorgestellt: Neuer Kooperationspartner

gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages

Unser neuer Kollege Marco Fußy ist seit dem 01. Juli 2018 für die "Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung" in Hagen tätig. Hier finden alle Menschen mit Behinderungen oder die von Behinderung bedroht sind Beratung, Informationen und Unterstützung.

Vorgestellt:

„Zusammen“ - ein Song für die Junge Selbsthilfe
Der Song wurde von den Musikern Ben Jung & Rhobbin in Kooperation mit SEKIZ e.V. aus Potsdam und Stadtrand gGmbH aus Berlin produziert und erzählt davon, wie die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe im Alltag und im Leben hilft: "Viel zu lang auf eigene Faust / Viel zu lange gar keine Weg gesehen / Egal wie lange du noch brauchst / Ab jetzt musst du nicht mehr alleine gehen“.

 ">

 

Kooperation Stadt Hagen
Unter hagen.de erhalten Sie weitere Informationen zu den Selbsthilfegruppen in der Umgebung.


 
top